Wienerin (75) und Hund bei Autounfall in Flammen gestorben

Wienerin (75) und Hund bei Autounfall in Flammen gestorben

Ein tragischer Vorfall ereignete sich am Freitagabend nahe dem griechischen Dorf Platania, etwa 135 Kilometer nördlich von Athen. Die 75-jährige Vera V., eine in Griechenland lebende Auswanderin aus Wien, verunglückte tödlich zusammen mit ihrer Hündin (Lillifee). Ihr Jeep kam von der Straße ab und stürzte in einen steinigen Graben.

Vera V. und ihre Partnerin lebten seit Jahren in der beschaulichen Ortschaft Trochala, wo sie gemeinsam einen erfolgreichen Olivenhain betrieben. Auf dem Heimweg zu ihrem Hain passierte der Unfall um 22:40 Uhr. Augenzeugen berichteten von lauten Explosionen, die sie zur Unfallstelle eilten ließen, doch weder die Anwohner noch die alarmierten Feuerwehrkräfte konnten Vera und ihren Hund aus dem brennenden Wrack retten.

In einem bewegenden Facebook-Post verabschiedete sich Vera V.s Lebensgefährtin mit rührenden Worten: „Ehre das Sterben, so wie du die Geburt ehrst, es gibt keinen Unterschied, eine ist die andere Seite der Medaille, aber es ist dieselbe Münze, es ist derselbe Ort, an dem Schönheit existiert.“ Am Ende des Posts stand: „Liebe Vera, liebe Lillifee, danke für euer Sein.“

Die örtliche Polizei untersucht den Unfall. Es wird vermutet, dass Öl oder Benzin aus dem Fahrzeug austraten und das Feuer erzeugte. Die genaue Unfallursache bleibt jedoch noch unklar. 15 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um die beiden aus dem deformierten Fahrzeug zu befreien, jedoch vergeblich.

– Teil mit dem Welt –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

– Empfholene Beiträge –