Unentdeckte Museumsperlen in Wien: Sieben Vorschläge

Unentdeckte Museumsperlen in Wien: Sieben Vorschläge

Pharma- und Drogistenmuseum Wien

Das Drogistenmuseum Wien bietet faszinierende Einblicke in die Geschichte und Kultur des Medikamentenkonsums. Das Museum zeigt historische Exponate wie alte Apothekerfläschchen, Opiumgegenstände und Tabakpfeifen. Besondere Ausstellungshighlights sind alte Rezeptbücher und seltene Pflanzenexemplare, die als Drogenbasis dienten. Es gibt regelmäßig Sonderausstellungen, die verschiedene Aspekte des Drogenkonsums und -handels beleuchten.

  • Eintritt: 4 € für Erwachsene, ermäßigt 2 €.

Bestattungsmuseum am Wiener Zentralfriedhof

Das Bestattungsmuseum am Wiener Zentralfriedhof bietet eine tiefgründige Reise durch die Bestattungskultur Wiens. Hier werden historische Grabsteine, Trauerkleidung und alte Begräbnisrituale ausgestellt. Ein besonderes Highlight ist der Nachbau einer historischen Friedhofskapelle und die Ausstellung von prominenten Wiener Persönlichkeiten, die auf dem Zentralfriedhof ihre letzte Ruhe fanden. Sonderausstellungen widmen sich spezifischen Themen wie „Berühmte Begräbnisse“.

  • Eintritt: 3 € für Erwachsene, ermäßigt 1,50 €.

Das Rote Wien Waschsalon

Das kleine Museum im Karl-Marx-Hof beleuchtet die Geschichte dieses berühmten Wiener Gemeindebaus. Es zeigt originale Einrichtungsgegenstände, historische Dokumente und Fotografien der 1920er-Jahre. Besonders interessant sind die Wohnungsnachbildungen, die das Leben der Arbeiterklasse der damaligen Zeit veranschaulichen. Sonderausstellungen widmen sich der städtebaulichen Entwicklung Wiens und der Wohnreformbewegung.

  • Eintritt: 5 € für Erwachsene, ermäßigt 2,50 €.

Ephesos Museum

Das Ephesos Museum ist Teil der Hofburg und präsentiert beeindruckende Funde aus der antiken Stadt Ephesos, darunter Mosaike, Skulpturen und Alltagsgegenstände. Ein Highlight ist die Statue der Artemis von Ephesos, eines der beeindruckendsten Beispiele antiker Kunst. Das Museum bietet auch interaktive Ausstellungsbereiche und tiefgehende Informationen zur Geschichte und dem kulturellen Einfluss von Ephesos.

  • Eintritt: 8 € für Erwachsene, ermäßigt 4 €.

Haydnhaus

Das Haydnhaus ist das ehemalige Wohnhaus des Komponisten Joseph Haydn und bietet einen intimen Blick in das Leben und Schaffen dieses Musikgenies. Originalmöbel, Manuskripte und persönliche Gegenstände Haydns sind hier zu sehen. Ein besonderes Highlight ist der Musiksaal, in dem Haydn komponierte. Wechselausstellungen beschäftigen sich mit verschiedenen Aspekten seines Lebens und seiner Musik.

  • Eintritt: 5 € für Erwachsene, ermäßigt 3 €.

Uhrenmuseum Wien

Das Uhrenmuseum Wien beherbergt eine der bedeutendsten Uhrensammlungen Europas und zeigt Zeitmesser aus verschiedenen Epochen und zahlreichen Ländern. Von mittelalterlichen Turmuhren bis zu prunkvollen Barockzeitnehmern gibt es hier alles zu bewundern. Besonders beeindruckend sind die astronomischen Uhren und die einzigartige Wiener Werkstattuhrensammlung, die auch technische Meisterwerke enthält.

  • Eintritt: 6 € für Erwachsene, ermäßigt 3 €.

Möbelmuseum Wien

Das Möbelmuseum Wien zeigt die Entwicklung des Möbeldesigns vom Barock bis zur Moderne. Ausgestellt sind einzigartige Möbelstücke, darunter Kaiserthrone, Biedermeiermöbel und Jugendstilschätze. Besonders sind die Stücke aus dem kaiserlichen Hofmobiliendepot, die einzigartige Einblicke in die Wohnkultur des Habsburger-Adels bieten. Wechselausstellungen widmen sich verschiedenen Designthemen und Stilrichtungen.

  • Eintritt: 9,50 € für Erwachsene, ermäßigt 7,50 €.

– Teil mit der Welt –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

– Empfholene Beiträge –