Teenager bedroht Angestellten mit Spielzeugpistole

Teenager bedroht Angestellten mit Spielzeugpistole

Am Dienstagabend betrat ein junger Mann, maskiert und schwarz gekleidet, eine Tankstelle in der Laaer-Berg-Straße (Wien-Favoriten). Im Verkaufsbereich zog er plötzlich eine vermeintliche Schusswaffe und bedrohte damit einen Angestellten. Der Verdächtige konnte festgenommen werden. Wie sich herausstellte, war der junge Mann erst 16 Jahre alt.

Um 22:45 Uhr bedrohte der zunächst unbekannte Täter den Angestellten mit einer angeblichen Waffe und floh anschließend mit dem erbeuteten Bargeld auf einem Motorrad. Dank einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei den Verdächtigen schnell an seiner Wohnadresse aufspüren.

Bei der ersten Befragung gestand der 16-Jährige umfassend die Tat. Die Polizei gab am Mittwoch bekannt, dass der Jugendliche aus der Slowakei stammt. Polizeisprecherin Julia Schick erklärte, dass die mutmaßliche Schusswaffe und das Diebesgut von den Beamten gefunden und auch sichergestellt wurden.

Es stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe lediglich um eine Spielzeugpistole handelte. Der 16-Jährige wurde festgenommen und befindet sich nun in Polizeigewahrsam. Es wurde niemand verletzt.

Tankstelle: „Spielzeugpistole“ auf Angestellten gerichtet

– Teil mit dem Welt –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

– Empfholene Beiträge –