Rassistische Sticker an Salzburger Schulen

Rassistische Sticker an Salzburger Schulen

Die Schulleitungen einiger Salzburger Schulen haben Aufkleber mit rassistischen Botschaften der Polizei übergeben. Die Sticker fordern, dass Menschen mit dunkler Hautfarbe den Pinzgau verlassen sollen.

Reaktion der NEOS und Ermittlungen

Lisa Aldali, Sprecherin der NEOS, verurteilte die Verbreitung der rechten Hetze scharf. „Rechtsradikales Gedankengut hat bei uns nichts verloren – weder in unseren Schulen, noch außerhalb“, betonte sie in einer Pressemitteilung. Die NEOS haben Anzeige bei der Staatsanwaltschaft erstattet, was zu ersten Untersuchungen führte.

Staatsanwaltschaft prüft Anfangsverdacht

Staatsanwalt Florian Weinkamer erklärte, dass zurzeit der Anfangsverdacht geprüft werde. Sollte sich ein Straftatbestand bestätigen, werde man die Ermittlungen intensivieren, um die Verantwortlichen zu identifizieren.

Unklarheit über Standorte und Urheber

Die genauen Standorte der Schulen, an denen die Aufkleber gefunden wurden, sind noch nicht bekannt. Auch die Urheber der Sticker sind noch unbekannt. Die Untersuchungen laufen.

Weitere Beiträge

– Teil mit der Welt –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

– Empfholene Beiträge –