Mutter verletzt eigene 4-jährige Tochter mit Messerattacke

Mutter verletzt eigene 4-jährige Tochter mit Messerattacke

In der Nacht auf Mittwoch um 3:50 Uhr wurde über die Integrierte Leitstelle Traunstein Alarm geschlagen, dass in Burghausen am Inn eine Mutter ihr 4-jähriges Kind schwer verletzt habe. Beim Eintreffen der Rettungskräfte in dem Mehrfamilienhaus wurden beim Mädchen erhebliche Schnitt- bzw. Stichverletzungen im Bereich von Gesicht und Hals festgestellt.

Nach ersten Erkenntnissen besteht der Verdacht, dass die Mutter in der Wohnung ein Messer benutzte und ihre Tochter durch mehrere Stiche und Schnitte im Bereich des Halses sowie im Gesicht schwer verletzte. Die Frau wurde vorläufig festgenommen, als die polizeilichen Einsatzkräfte eintrafen.

Das 4-jährige Mädchen wurde mit schweren Verletzungen von einer Rettungswagenbesatzung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht und dort operativ versorgt.
Die örtlich zuständige Polizeiinspektion Burghausen übernahm zunächst die ersten Ermittlungen vor Ort, unterstützt von der Polizeiinspektion Altötting. Später übernahm der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein die weiteren Untersuchungen vor Ort, unterstützt vom Fachkommissariat für Spurensicherung. Das Verfahren wird nun vom Fachkommissariat 1 der Kriminalpolizeistation Mühldorf am Inn bearbeitet, unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Traunstein, wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes gegen die 35-jährige deutsche Staatsangehörige.

Die Hintergründe und auch das Motiv der Tat sind derzeit noch völlig unklar.

– Teil mit dem Welt –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

– Empfholene Beiträge –