Drogenfahnder sprengen Hochzeit – Bräutigam verhaftet

Drogenfahnder sprengen Hochzeit – Bräutigam verhaftet

Trauung Gestoppt: Bräutigam Verhaftet

Ein Paar wollte sich im Linzer Rathaus das Ja-Wort geben, als plötzlich Polizeibeamte auftauchten und die Hochzeit stoppten. Der Bräutigam wurde wegen Drogendelikten verhaftet.

Umfangreiche Ermittlungen

Gegen den Verdächtigen (31), der im ganzen Bundesgebiet gesucht wurde, lag eine Festnahmeanordnung wegen Handels mit Cannabiskraut und auch Kokain vor. Diese konnte kurz vor der Trauung vollstreckt werden.

Drogen als Hochzeitsgeschenk

Vor dem Trausaal des Neuen Rathauses in Linz wurde der Bräutigam von der Linzer Drogenfahndung und der Sondereinheit EGS festgenommen. In seinem Besitz wurden morphinhaltige Mundidol-Kapseln gefunden. Er gestand den Suchtgifthandel.

Finanzierung der Sucht

Nach seiner Haftentlassung im November 2023 hatte der Bräutigam im Linzer Volksgarten etwa ein Kilogramm Cannabiskraut verkauft, um seine Opiatabhängigkeit zu finanzieren. Er verriet teilweise seine Abnehmer und auch Bezugsquellen.

Auch Trauzeuge Verhaftet

Ein bemerkenswerter Nebenschauplatz: Der Trauzeuge (49) wurde ebenfalls verhaftet, da er bereits seit Wochen aufgrund eines gerichtlichen Vorführungsbefehls gesucht wurde.

Weitere Beiträge

– Teil mit der Welt –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

– Empfholene Beiträge –