Änderungen bei Arztbesuchen ab Juli

Änderungen bei Arztbesuchen ab Juli

Ab dem 1. Juli treten neue Gesetze in Kraft, die auch Arztbesuche betreffen. Eine wesentliche Änderung betrifft die Kostenerstattung nach Besuchen bei Wahlärzten. Auf Wunsch der Patienten müssen Wahlärzte ab sofort die Rechnungen zur Kostenerstattung selbstständig online bei der Krankenkasse einreichen. Dies soll den Prozess für Patienten vereinfachen.

Vereinfachte Abwicklung für Patienten

Die Regelung betrifft Wahlärzte, die mehr als 300 verschiedene Patienten pro Jahr behandeln. Für 80% der Wahlarztrechnungen bei der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) wird die direkte Übermittlung ermöglicht, was zu einer schnelleren Bearbeitung der Kostenerstattung führen soll. Patienten von Wahlarzt-Ordinationen, die nicht unter die neue Regelung fallen, können weiterhin ihre Rechnungen eigenständig einreichen.

Zukünftige Entwicklungen

Gesundheitsminister Johannes Rauch betont im Rahmen der Gesundheitsreform die Stärkung des niedergelassenen Bereichs. Zukünftig sollen Wahlärzte ab 2026 zusätzlich an das E-Card-System und die Elektronische Gesundheitsakte (ELGA) angebunden werden.

Weitere Beiträge

– Teil mit der Welt –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

– Empfholene Beiträge –